Im Überblick: Die Historie der Firma Josef Frings oHG - Sanitär, Heizung und Energietechnik

August 1924 - Gründung des Unternehmens durch Josef Frings in der        Nagelschmiedgasse 8, 50827 Köln-Bickendorf.

1929 - Eintrag in die Handwerksrolle der Handwerkskammer in Köln

September 1935 - Geburt von Sohn Josef Frings

Nach 1945 - Wiederaufbau des Unternehmens, das durch die Bombadierung komplett zerstört wurde.

Juni 1946 - Geburt des Sohnes Karl-Ernst Frings

1949 - Beginn der Lehre von Josef Frings jun.

1953 - Der stark expandierende Handwerksbetrieb zieht an den heutigen Standort im Häuschensweg 28-30, 50827 Köln-Bickendorf

 1959 - Installation der ersten Gas-Etagenheizung in Köln durch die Firma Josef Frings in Zusammenarbeit mit der Firma Junkers

November 1959 - verstirbt der Firmengründer Josef Frings, seine Frau Anna führt die Frima mit ihren beiden Söhnen Josef ( 24 ) und Karl-Ernst Frings ( 13 ) weiter.

März 1970 - verstirbt die Mutter, die Firma wird von den beiden Söhnen weitergeführt.

1976 - Das Bickendorfer Unternehmen importiert die ersten Kollektoren für eine Solaranlage in Nordrhein-Westfalen aus Großbritannien nach Köln. Die Musteranlage entsteht auf dem Dach der Firmenzentrale.

 seit 2004 - leiten Sanitär- und Heizungsbaumeister Karl-Ernst Frings und die Enkelin des Gründers und Betriebswirtin Daniela Potthoff geb. Frings den Betrieb.



Wir sind für sie da.

Josef Frings oHG

Sanitär-Heizung-Energietechnik

Häuschensweg 28-30
50827 Köln-Bickendorf

 

Telefon: 0221 - 9532990

Telefax: 0221 - 95329916

 

mail@josef-frings.com

 

Unsere Öffnungszeiten:

Montag-Freitag von 07:00 - 16:30 Uhr

 

Notdienst: 0221 - 95329955